Anmeldung

Registrierung

User Registration

or Abbrechen

Unsere männliche D-Jugend

Ein Sieg beim Meister

Männl. D-Jugend Bezirksliga: 
HSG Kahl/Kleinostheim - mJSG Churfranken 27:29 (13:17) 

Das letzte Spiel in dieser Saison war ein Nachholspiel, das von Kahl/Kleinostheim selbst verlegt wurde. Für die Churfranken war es kein leichter Gang in die Halle, denn Kahl/Kleinostheim hatte schon seine Meisterschaft besiegelt und somit wusste man, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Auf der anderen Seite hatte man aber auch nichts mehr zu verlieren, denn der 3. Platz in der Tabelle war den Churfranken eigentlich so gut wie sicher.

Immer noch war die Mannschaft der Churfranken sehr ausgedünnt. Der erste Tormann durch eine Schulsportaktion immer noch verletzt. Zum Glück konnte man hier einen alten Bekannten reaktivieren und zusätzlich noch auf einen E-Jugendspieler zurückgreifen. Die Position Rückraum-Mitte wurde in den letzten 3-4 Spielen nur notbesetzt, da sich der eine Spieler ein Schlüsselbeinbruch zuzog und der andere eine Verletzung am Fuß hatte. Und natürlich fehlten auch hier und da immer mal einer.

Wurde in der Hinrunde mit voller Mannschaft kein Spiel verloren, so kämpfte man sich mehr oder weniger sehr angeschlagen durch die Rückrunde und musste einige Punkte liegen lassen. Das Positive hieraus war, das doch der eine oder andere Spieler aus sich herauswuchs und seine Leistung im Laufe der Rückrunde deutlich verbesserte.

Zu Beginn des Spiels gingen die Churfranken erstmals nach 3 Minuten mit einem 0:1 in Führung. Die 4/2 Abwehr der Gastgeber gab den Churfranken sehr viel Raum und so gelang es immer wieder, über die Außenpositionen ein Tor zu erzielen. Nach 7 Minuten stand es schon 2:8 für die Churfranken. Man konnte davon ausgehen, dass die Gastgeber nach der Auszeit, die sie in der 8 Minute nahmen, ihre Abwehr verändern, aber das war nicht der Fall. Im Gegenzug jedoch legte der Gastgeber im Angriff etwas zu und probierte jetzt viel über den Kreisläufer, so konnte man auch ganz schnell auf ein 10:11 aufschließen. Doch auch hier hatten die Churfranken eine Antwort dafür, wenn auch sehr beschwerlich. Mit einem unglaublichem 13:17 ging es dann in die Kabine.

Nach dem Pausentee gingen die Churfranken erneut davon aus, dass der Gastgeber sein Spiel in irgendeiner Form umstellt, aber wieder war das nicht der Fall. Für die Zuschauer auf beiden Seiten ergab sich in der zweiten Halbzeit ein Jugendspiel, das ein sehr hohes Niveau hatte und von allem was zu bieten hatte. Es wurden tolle Tore aus fast jeder Position erzielt und natürlich legten die Torhüter einige Paraden ab. Es wurde auf beiden Seiten gekämpft, aber man blieb immer fair, jedoch die besseren Kämpfer waren an diesem Sonntag eindeutig die Churfranken die dieses Spiel nicht eine Minute lang aus der Hand gaben und somit ihr letzte Spiel beim neuen Meister mit 27:29 gewonnen haben.

 

Spielberichte

2013 © HSG Sulzbach/Leidersbach