Anmeldung

Registrierung

User Registration

or Abbrechen

Unsere männliche A-Jugend

Stark verbessert bei erwarteter Niederlage

Freigegeben in Spielberichte männliche A-Jugend geschrieben von

männliche A-Jugend Bezirksliga, 7. Spieltag: HSG Aschafftal  -  HSG Sulzbach/Leidersbach   44 : 20  (25 : 12)

Zum Auftakt der Rückrunde musste unser Team beim Tabellenzweiten Aschafftal antreten.
Ziel war es den schlechten Auftritt aus der letzten Woche wett zu machen und erhobenen Hauptes aus der Partie zu gehen.
Und man muss zugeben: Die Jungs zeigten heute eine ansprechende Leistung!
Zwar war klar, dass sie keine Punkte entführen werden, aber wie das Spiel geführt wurde, war ordentlich.

Von allen nicht so erwartet, stand die HSG gut in der Abwehr zusammen und ließ nur vereinzelt Treffer zu.
Und durch sauber durchgespielte Aktionen kamen wir auch im Angriff zu Toren.
So stand es nach 12 Minuten "nur" 8:7 für den Gegner - was die Aschafftaler wohl wütend machte.
Fortan wurde das Spiel auf Gegners Seite härter und die Abwehr von Aschafftal nahm dabei wenig Rücksicht auf mögliche Verletzungen.
Das bekam auch Florian zu spüren, der bei einem vielversprechenden Angriff im 1:1 rüde gefoult wurde - an ein Weiterspielen war nicht mehr zu denken.
Diese Spielweise zeigte Wirkung - wir kamen nicht mehr zum Abschluss und der Gegner führte nach 25 Minuten mit 14 Toren (22:8).
In den letzten Minuten kamen wir wieder besser ins Spiel, so dass man mit 25:12 in die Kabine ging.

In Hälfte 2 hatten wir Startschwierigkeiten, schnell stand es 31:13.
Doch wider Erwarten stemmten sich unsere Jungs gegen die zu erwartend hohe Niederlage und blieb lange Zeit auf gleichem Abstand (36:17, 48. Minute).
Gegen Ende ließ die Kraft nach und wir mussten das Spiel mit 24 Toren Unterschied abgeben.

Trotz der relativ hohen Niederlage muss man der Mannschaft den Willen absprechen, dass sie alles versucht hat, um mitzuhalten.
Obwohl schon zur 2. Halbzeit feststand, dass es hier nichts zu holen gab, hat das Team gekämpft und alles gebeben, was möglich war.
Jetzt müssen wir es nur noch schaffen, diesen Einsatz über die gesamte Spielzeit aufrecht zu erhalten.
Dann haben wir auch Chancen für einen Sieg in der Rückrunde.


Für die HSG waren am Ball:
Nico Prußeit (TW), Buhleier Yannick (1), Dölger Tim (1), Fleckenstein Sven (3), Helfrich Tobias (8), Petermann Nils (1), Sauer Lee, Schmitt Florian, Schnatz Luca (1), Tobias Christian (5)

Rückfall in alte Gewohnheiten

Freigegeben in Spielberichte männliche A-Jugend geschrieben von

männliche A-Jugend Bezirksliga, 6. Spieltag: mJSG Mümlingtal  -  HSG Sulzbach/Leidersbach   38 : 29  (16 : 14)

Am 04.12. kam es zum Spiel der beiden Tabellennachbarn, sowohl Sulzbach/Leidersbach, als auch Mümlingtal waren noch ohne Punkte.
Mit der starken kämpferischen Leistung aus dem letzten Spiel erhofften wir uns heute den ersten Sieg.

Doch wieder einmal lagen Wunsch und Wirklichkeit weit auseinander.
Dabei war die erste Halbzeit ausgeglichen, allerdings schaffte es unser Team nur einmal in Führung zu gehen.
Bis auf die letzten 5 Minuten waren wir immer auf Tuchfühlung, was wir den sehr starken Torwartparaden von Christian zu verdanken hatten.
Somit war bei einem 2-Torerückstand zur Pause immer noch alles drin.

In der Halbzeit wurden die offenen Probleme - vor allem in der Abwehr - sachlich angesprochen, in der Hoffnung, dass diese nun abgestellt werden können.
Zwar erhöhte Mümlingtal unmittelbar nach der Pause, aber unsere Mannschaft konnte wieder bis auf 1 Tor aufschließen (20:19 bzw. 22:21).
Nach den ersten 10 Minuten brach die Leistung der Jungs unerklärlicherweise ein. Zuerst wurden die Angriffe unsauber gespielt bzw. unvorbereitet abgeschlossen.
Nach weiteren 10 Minuten war auch keine wirkliche Abwehrleistung mehr zu erkennen.
Viel zu einfach konnte der Gegner mit einfachen Laufspielen und Körpertäuschungen unser Team ausspielen.
So war es eine logische Konsequenz, dass Mümlingtal das Spiel zu Recht mit 9 Toren gewinnen konnte.

Das war heute ein Spiel mit 2 Gesichtern:
Während die ersten 30 Minuten noch eine Spielkultur erkennen ließen, waren die zweiten 30 Minuten gekennzeichnet von Fehlern.
Es war dem Team nicht anzusehen, dass sie den Willen zum Sieg hatten - die Körpersprache war erschreckend.
Im Angriff *standen* wir ca. 8 Meter statisch vor der Abwehr, oft ohne Bewegung oder geordnete Spielzüge.
Teilweise wurde der Ball leicht bedrängt einfach "weggeschmissen", was unmittelbar zu einem Tempogegenzug führte.
In der Abwehr war zum Schluss auch keine Bewegung und keine Abstimmung zwischen den Spielern mehr auszumachen.

Bis auf Christian und mit Abstrichen Florian spielte die Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit weit unter ihrem Niveau.
Jetzt sind die Jungs gefragt, sich aus diesem Tal heraus zu arbeiten.
IHR KÖNNT ES BESSER!


Für die HSG waren am Ball:
Tobias Christian (TW), Buhleier Yannick (2), Fleckenstein Sven (4), Helfrich Tobias (8), Hellermann Mirco (3), Kempf Peter (3), Petermann Nils, Petry Leif (1), Sauer Lee, Schmitt Florian (6), Schnatz Luca (2),

Trotz Niederlage starke kämpferische Leistung

Freigegeben in Spielberichte männliche A-Jugend geschrieben von

männliche A-Jugend Bezirksliga, 5. Spieltag: 
HSG Sulzbach/Leidersbach  -  JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 2aK   23 : 40  (12 : 21) 


Als Tabellenfüher kamen die Groß-Umstädter am 19.11. nach Sulzbach, ein hoher Sieg gegen unser Team war zu befürchten.
Doch zur Überraschung aller zeigten sich unsere Jungs gegenüber dem letzten Spieltag stark verbessert.

Die ersten 12 Minuten waren wir auf Augenhöhe mit dem Gegner. Bis zum 7:7 und auch 9:10 (16. Min.) waren beide Teams gleich stark - ein Tabellenunterschied war nicht erkennbar.
Am Ende der 1.ten Hälfte ließ dann die Konzentration nach, was bei einem reduzierten Kader von 9 Mann nicht verwunderlich ist.

Mit einem 9-Tore-Rückstand starteten wir in die 2.te Halbzeit - und konnten gleich 2 Tore gutmachen (14:21).
Auch bis zur 42. Minute konnten wir den Torabstand halten (17:28), danach kam es dann zum fast erwarteten Einbruch.
Doch trotz der vielen Gegentore in den letzten 18 Minuten konnte sich die Mannschaft mit eigenen 6 Toren selbst belohnen.


Bei einem stark dezimierten Kader (in Halbzeit 2 nur noch 1 Auswechselspieler) zeigte unser Team die wohl spielerisch und kämpferisch stärkste Saisonleistung.
Die Jungs steckten nie auf und konnten sich immer wieder gut im Angriff durchsetzen, und auch die Abwehrleistung war größtenteils gut.
Stellvertretend für alle muss man Lee hervorheben, der nach intensiver Laufarbeit die komplette erste Hälfte stark durchspielte.
Und Christian hielt als Aushilfstorwart teilweise unhaltbare Torschüsse grandios.


Auch wenn es eine Niederlage setzte, auf diesem Niveau können wir für die Zukunft aufsetzen.
Mit dieser Leistung hätten wir das letzte Spiel gewinnen können!


Für die HSG waren am Ball:
Tobias Christian (TW), Buhleier Yannick (1), Dölger Tim (1), Fleckenstein Sven (4), Helfrich Tobias (7), Kempf Peter (5), Petermann Nils, Sauer Lee, Schnatz Luca (5)

Peinliche Niederlage gegen 6 Mann aus Urberach!

Freigegeben in Spielberichte männliche A-Jugend geschrieben von

männliche A-Jugend Bezirksliga, 4. Spieltag: mJSGA Urberach/Eppertshausen/Münster  -  HSG Sulzbach/Leidersbach   32 : 17  (13 : 9)

Bei unserem 4. Spiel am 13.11.2016 in Urberach wollten wir endlich einmal als Sieger die Halle verlassen.
Als unsere Spieler sahen, dass der Gegner "nur" mit 6 Mann angetreten war, war die Stimmung großartig: Hier dachte wohl jeder, dass wir schon gewonnen haben.

Und mit einer entsprechend laschen Einstellung ging unsere Mannschaft in das Spiel.
Doch schnell war klar, dass es keine einfache Sache werden wird - zumindest nicht für die HSG. Bereits nach 10 Minuten führte der Geger mit 6 Toren (10:4).
In einer vom Coach Peter genommenen Auszeit wurde es dann sehr laut! Die Latte an Fehlern war lang: mäßiges Abwehrverhalten, unvorbereitete Abschlüsse, unplazierte Würfe, ...
Die Ansprache hatte die Jungs wieder aufgerüttelt und wir kamen bis auf 2 Tore heran (10:8) - unter lautstarker Unterstützung vom Trainerteam.
Danach fiel man wieder in den alten Trott, so dass die Urberacher bis zur Pause auf 4 Tore erhöhten (13:9).

Auch in der anschließenden, sehr langen Pause hatten wir viel Redebedarf.
Doch anstatt aus den Fehlern der ersten 30 Minuten zu lernen, war es sehr schnell ersichtlich, dass hier und heute kein Blumentopf zu gewinnen war.
Über die Zwischenstände 16:10 (35. Min.), 19:11 (42. Min.) und 22:13 (50. Min.) erlöste uns der Gegner beim Endstand von 32:17.

Das Spiel lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Unterirdisch!

Bis auf Nils hat jeder unter seinem Niveau gespielt.
Mit einer engagierten und konzentrierten Spielweise hätten wir die Urberacher durchaus schlagen können - stattdessen agierten wir langsam und körperlos.
Bezeichnend unter anderem die Szene, wo wir einen Tempogegenstoß so verlangsamten, dass uns der Gegenspieler den Ball einfach aus der Prellbewegung abnehmen konnte.

Trotz hoher Führung ging der Gastgeber teilweise überhart zur Sache.
Dies musste Tim Petermann schmerzlich erfahren, der nach ca. 20 Minuten nach einem rüden Foul mit Rückenproblemen vom Feld musste. An dieser Stelle gute Besserung Tim!
Und auch in den Spielminuten, in denen der Gegner 2-Minutenstrafen erhalten hat (5-mal !!!), schaffte es fast ausschließlich nur Urberach Tore zu werfen.

Jungs, wir haben Euch schon deutlich besser gesehen und wir wissen, dass Ihr es auch könnt!
Jetzt ist Wiedergutmachung angesagt.


Für die HSG waren am Ball:
Prußeit Nico (TW), Buhleier Yannick (2), Dölger Tim (1), Fleckenstein Sven, Helfrich Tobias (2), Hellermann Mirco, Petermann Nils (2), Petermann Tim (3), Sauer Lee, Schmitt Florian (2), Schnatz Luca (4), Tobias Christian (1)


Seite 1 von 2

Spielberichte

2013 © HSG Sulzbach/Leidersbach