Anmeldung

Registrierung

User Registration

or Abbrechen

Unsere 1. Herrenmannschaft

Starke Abwehrleistung bringt den ersten Saisonsieg

Freigegeben in Spielberichte Herren 1 geschrieben von

Herren Bezirksliga A, 4. Spieltag: TSV Kirch-Brombach II  –  HSG Sulzbach/Leidersbach  23:25 (8:13)

Am Samstag, den 14.10.17, traten wir zu unserem zweiten Auswärtsspiel der Saison in Kirch-Brombach an.
Nach der sehr schwachen Abwehrleistung letzte Woche, mit 44 Gegentoren in Reichelsheim, wollte die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen und mit einer konzentrierten und aggressiven Defensive den Gegner beeindrucken.

Dieses Vorhaben konnte das Team in der Anfangsphase direkt umsetzen und wir starteten mit einem 5:0 Lauf ins Spiel.
Durch aufmerksame Abwehrarbeit gelang es uns, den Gegner zu Ballverlusten und Fehlwürfen zu zwingen, wodurch wir in den ersten zwölf Spielminuten ohne Gegentreffer blieben.
Aber auch unsere Angriffsbemühungen waren sehenswert. In den ersten 15 Minuten waren es noch häufig einfache Tore aus dem Rückraum, danach konnten wir uns immer häufiger Chancen durch Spielzüge erarbeiten und diese wurden auch zu einem großen Teil verwertet. Somit konnte die Mannschaft den Vorsprung beibehalten und ging mit einer verdienten 8:13 Führung in die Halbzeitpause.

Der Start in die zweite Spielhälfte verlief ebenfalls sehr gut, denn die Mannschaft zeigte weiterhin sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff eine gesunde Portion Selbstvertrauen und Entschlossenheit.
Damit gelang es uns in der zweiten Spielhälfte den Vorsprung auf zwischenzeitlich 13:20 auszubauen.
Der Gegner versuchte weiterhin alles, um das Momentum an sich zu reißen, aber unser Team hatte an diesem Abend auf alles eine Antwort und beim 18:24 sieben Minuten vor Schluss war die Vorentscheidung gefallen.
Danach waren wir teilweise schon in Gedanken bei der 3.Halbzeit bei Tekin, denn wir begingen in den letzten Spielminuten einige technische Fehler und unnötige 2min Strafen, wodurch Kirch-Brombach das Endergebnis auf 23:25 verkürzen konnte.

Jedoch überwog am Ende die Freude über den hochverdienten ersten Saisonerfolg, auf welchem es in Zukunft aufzubauen gilt.
Mit einer ähnlich konzentrierten und zielstrebigen Spielweise ist auch im nächsten Heimspiel gegen unsere Gäste vom TV Bürgstadt ein Erfolgserlebnis möglich (Sonntag 22.10.2017, 18h in Sulzbach).

Hervorzuheben sind das tolle Debüt von Felix, sowie das Spiel unserer Kreisläufer.
Diese bestachen an diesem Abend nicht nur durch hohe Ballsicherheit, sondern konnten auch eine 100%ige Wurfquote vorweisen und einige 7m herausholen.

Es spielten: Jens Jaklin und Lars Heinemann im Tor, Patrik Bein (1), Felix Beschorner (5), Yannik Buhleier, Tobias Helfrich (2), Steffen Heßler (8/3), Sebastian Pfeifer, Manuel Schott (3), Luca Schnatz, Julian Schwarzkopf (4), Christian Tobias, Robin Tobias (1), Serdar Yücetin (1)


7m:
TSV Kirch-Brombach         4/3
HSG Sulzbach/Leiderbach  3/3

Zeitstrafen:
TSV Kirch-Brombach           1
HSG Sulzbach/Leidersbach  4

 

verdiente Niederlage in Reichelsheim

Freigegeben in Spielberichte Herren 1 geschrieben von

Herren Bezirksliga A, 3. Spieltag: HSG Rodenstein 2  -  HSG Sulzbach/Leidersbach  44 : 30  (21 : 16)

Mit gestärkter Brust sollte es am 7.10. in Reichelsbach zum ersten Sieg kommen - es kam jedoch anders.

Während zu Beginn des Spiels eine ausgeglichene Partie herrschte, zog der Gastgeber Mitte der ersten Hälfte etwas davon.
In dieser Phase machten wir es den Rodensteinern bei deren Angriffen zu leicht.
Ohne Gegenwehr konnten sie freie Würfe aus dem Rückraum zu einfachen Toren ummünzen.
Leider gelang uns auch der 7m in der 30. Minute nicht, so dass wir mit 5 Toren Rückstand in die Pause gingen.

Die Halbzeitansprache hatte nicht den erhofften Effekt, der Tor-Abstand blieb in Hälfte 2 bestehen.
Dass heute nichts zu holen war, versinnbildlicht die 35. Minute:
In dieser hatten wir bei gegnerischen 2-Minutenstrafen ein 6:4-Übergewicht.
Doch statt daraus Kapital zu schlagen, gaben wir die Bälle teilweise unbedrängt wieder her und fingen uns selbst eine 2-Minutenstrafe.
Spätestens nach 40 Minuten (32:22) war absehbar, dass wir als Verlierer vom Platz gehen.
Mit 44:30 war der Tag dann auch gelaufen.

Bis auf die ersten Minuten war nichts mehr von der Einsatzstärke des letzten Heimspiels zu sehen.
Auch wenn die Zahl 23 für die Anzahl geblockter Bälle hoch erscheint - die Fehler wurden in der viel zu passiven Abwehrhaltung gemacht.
Allein die 6 ungehinderten Treffer vom halblinken Rückraumspieler aus 9 Metern sagen viel aus.
Im Angriff schlichen sich die alten Fehler ein: Unkonzentrierte Pässe (12 Abspielfehler) und zu viele unvorbereitete Torwürfe (>50%).

Einmal mehr war nicht der Gegner besser, sondern wir haben uns unter Wert verkauft.
Unser Team muss sich wieder auf ihre Tugenden konzentrieren, wenn wir den ersten Sieg einfahren wollen.


Für die HSG waren am Ball:
Jens Jaklin und Lars Heinemann im Tor, Patrick Bein (5), Yannik Buhleier, Joachim Eisenträger (4/3), Sven Heinemann, Maurice Kalotschke (3), Timo Möllerhenn (10/1), Manuel Schott (3), Luca Schnatz, Christian Tobias, Robin Tobias (3), Serdar Yücetin (2)

7m:
HSG Rodenstein  5/3
HSG Su/Lei         7/4

Zeitstrafen:
HSG Rodenstein  5
HSG Su/Lei         5

starke Leistung wird nicht belohnt

Freigegeben in Spielberichte Herren 1 geschrieben von

Herren Bezirksliga A, 2. Spieltag: HSG Sulzbach/Leidersbach  -  TV Haibach  26 : 35  (11 : 15)

Nach der Auftaktniederlage wollten wir es dem Tabellenführer aus Haibach am vergangenen Wochenende schwer machen.
Und in der ersten Hälfte sahen wir ein überaus faires und spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.
Die Einstellung stimmte und so dauerte es bis zur 6. Minute, bevor das erste Tor fiel.
Auch danach gingen wir konzentriert ans Werk und hielten den Abstand konstant bei 1-2 Toren (4:5, 6:8, 10:11).
Am Ende der 1. Halbzeit ließ die KOnzentration etwas nach, was die Haibacher sogleich ausnutzten und zur Halbzeit einen 4 Tore-Abstand herstellten.

Dieser Abstand blieb auch in Hälfte 2 lange Zeit erhalten (13:17, 16:20, 18:22).
Eine Umstellung in der Abwehr auf 5:1, sowie eine Steigerung im Angriff brachte unser Team bis auf 1 Tor wieder heran (22:23, 48. Min.).
Die Spannung war zu diesem Zeitpunkt auf dem Siedepunkt. Doch leider wurde diese starke Leistung auf Kosten der (fehlenden) Kraft erkauft.
Die Konzentation ließ im Anschluss deutlich nach.
Beim Stande von 25:27 (52. Minute) wurden unsere Angriffsbemühungen zu schnell und unvorbereitet abgeschlossen, so dass der Gegner 7 Tore am Stück erzielte (25:34).
Damit war unser Teamgeist gebrochen und wir gingen mit 26:35 als Verlierer vom Platz.

Trotzdem: Diese Leistung war aller Ehren wert!
Nicht auszudenken, wenn uns Steffen und Sebastian nicht schon früh im Spiel ausgefallen wären.
Die Einstellung stimmte, jeder kämpfte für den anderen und beinahe hätte es geklappt.
Dennoch konnten wir Haibach lange Zeit Paroli bieten - was im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten war.
Mit 8 sehenswerten Toren war Joachim nicht ganz unbeteiltigt an dieser Situation.

Mit dieser Mannschaftsleistung ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir den ersten Sieg nach Hause holen.


Für die HSG waren am Ball:
Jens Jaklin und Lars Heinemann im Tor, Patrick Bein (2), Joachim Eisenträger (8/1), Tobias Helfrich, Steffen Heßler (1), Maurice Kalotschke (1), Sebastian Pfeiffer, Manuel Schott (5), Julian Schwarzkopf (1), Luca Schnatz (3), Robin Tobias (1), Serdar Yücetin (4)

7m:
TV Haibach   3/2
HSG Su/Lei   2/1

Zeitstrafen:
TV Haibach   1
HSG Su/Lei   2

vermeidbare Niederlage beim Saisonauftakt in der A-Klasse

Freigegeben in Spielberichte Herren 1 geschrieben von

Herren Bezirksliga A, 1. Spieltag: HSG Sulzbach/Leidersbach  -  BSC Urberach  20 : 26  (7 : 12)

Beim Start in der Bezirksliga A am 17.09. hatten wir die BSC Urberach zu Gast, die unser ursprünglich geplanter Relegations-Gegner der abgelaufenen Saison war.
Da die Relegation ausfiel, hatten wir nun das erste Aufeinandertreffen in der A-Klasse.

Und der Beginn war durchaus sehenswert bei zwei ausgeglichenen Teams.
Die Anfangsminuten waren geprägt durch starke Abwehrleistungen und durchdachten Angriffsbemühungen.
Bis zur 15. Minute wog das Spiel hin und her (6:6).
Danach leistete sich unsere Mannschaft die eine oder andere Unaufmerksamkeit im Angriff, so dass Urberach mit schnellem Tempogegenstoß langsam davonzog.
Mit einem 5-Tore-Rückstand ging es in die Pause (7:12).

Das Ziel war es diesen Rückstand in der 2. Hälfte wieder wett zu machen.
Doch aus dem Ziel wurde nichts. Die gesamten 30 Minuten schafften wir es nicht den Abstand zu verringern.
Das lag jedoch nicht an der Übermacht des Gegners - vielmehr spielte das Team unter seinen Möglichkeiten.
Zum einen hatten wir eine schlechte Wurfausbeute von nur 44%, zum zweiten eine zu hohe Abspielfehlerquote (11).
Und auch die 7-Meterquote war unterirdisch.

Alles in allem war heute mehr drin.
Da konnte Jens mit 19 gehaltenen Würfen auch nichts mehr rausreißen.
Für Tom wünschen wir gute Besserung nach seiner Verletzung aus der 12. Minute.

Die nächste schwere Aufgabe steht am 01.10. im Heimspiel gegen den TV Haibach an.

Für die HSG waren am Ball:
Jens Jaklin und Lars Heinemann im Tor, Joachim Eisenträger (3/1), Sven Fleckenstein, Steffen Heßler (4), Maurice Kalotschke, Timo Möllerhenn (6), Sebastian Pfeiffer, Manuel Schott (2), Julian Schwarzkopf (1), Christian Tobias, Robin Tobias (2), Tom Waha, Serdar Yücetin (2)

7m:
BSC Urberach    2/2
HSG Su/Lei       4/1

Zeitstrafen:
BSC Urberach    1
HSG Su/Lei       2

Seite 1 von 29

Spielberichte

2013 © HSG Sulzbach/Leidersbach