Anmeldung

Registrierung

User Registration

or Abbrechen
News-Archiv

Zweite Männermannschaft verpasst Überraschung

Freigegeben in Spielberichte Herren 2 geschrieben von

Bezirksliga D, 6. Spieltag: BSC Urberach III – HSG Sulzbach/Leidersbach II  22:21 (10:12)

Am Samstag (09.12.2017) machte sich unsere zweite Mannschaft auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Rödermark-Urberach.
Die Vorzeichen standen nicht gut, zahlreiche Ausfälle und Absagen führten dazu, dass wir das Spiel mit einer Rumpftruppe bestreiten mussten.
Leider hatten wir an diesem Abend auch keinen Trainer oder Betreuer dabei, sodass Robin und Jens so gut wie möglich versuchen mussten das Team zu motivieren und zu koordinieren.

Dennoch nahm sich unsere junge Truppe einiges vor. Ziel war es den Gastgeber so gut wie möglich zu ärgern und über schnelle Gegenstöße zu überlaufen, da die Heimmannschaft zum Großteil aus eher älteren Spielern bestand.
Diese Vorgabe konnten wir zu Beginn des Spiels hervorragend umsetzen und wir erspielten uns nach 20 Minuten eine 6:10 Führung.
Fehlwürfe und technische Fehler von Urberach konnten in dieser Phase durch einige Konter von Luca und Felix bestraft werden.

Leider lief es im positionellen Angriff nicht gut. Man merkte, dass das Team nicht eingespielt ist und so waren es hauptsächlich Einzelaktionen von Robin und Läään, die zu Toren oder Strafwürfen führten. Auch Peter konnte sich mit zwei unnachahmlichen Unterarmwürfen zweifach in die Torschützenliste eintragen.
Zu unserem Nachteil entschied sich die Heimmannschaft auch noch dazu, Robin ab der 20.Minute für die komplette weitere Spielzeit in Manndeckung zu nehmen.
Doch wir reagierten schnell mit der Taktik des siebten Feldspielers und somit mussten folglich Torwart Jens und der gedeckte Robin ihre Sprintfähigkeit unter Beweis stellen, damit man sich keine Bogenlampe ins eigene Tor fängt.
Dies gelang das ganze Spiel über sehr gut und man fing sich dadurch keinen Gegentreffer.

Die zweite Halbzeit bestritten wir somit durchgehend mit einer 6:5 Überzahl im Positionsangriff.
Allerdings ließ das Zusammenspiel noch mehr nach und viele unserer Tore waren Zufallsprodukte oder wurden von Felix im Gegenstoß erzielt.
Zum Glück waren die Abwehrleistung, der Zusammenhalt und der Kampfgeist an diesem Abend überragend gut und wir konnten das Spiel bis in die Schlussphase ausgeglichen gestalten, auch wenn sich der Kräfteverschleiß bemerkbar machte.
Leider kassierten wir in der 58.Minute den 22:21 Rückstand und wir schafften es in den beiden letzten Angriffen jeweils nicht, ein Tor zu erzielen.
Auch der direkte Freiwurf nach Spielende blieb in der Mauer hängen.

Auch wenn wir die Heimreise ohne Punkte antreten mussten, überwiegte in unserer zusammengewürfelten Mannschaft Zufriedenheit über die gezeigte Leistung.
Ein bisschen trauerten wir den drei verworfenen 7-Metern nach und ärgerten uns über teilweise sehr schwache Wurfquoten von den Außenpositionen und aus dem Rückraum.
Man agierte aber über die komplette Spielzeit als Team und konnte dem zahlenmäßig und körperlich überlegenen Gastgeber einiges entgegensetzen und das Spiel immer offen gestalten.


Es spielten: Jens Jaklin im Tor; Duran Agnes (6), Alpay Basaran (1), Felix Beschorner (6), Kevin Bohlender, Tim Dölger, Mirco Hellermann, Peter Kempf (2), Luca Schnatz (2), Robin Tobias (4/2)

zweiter Sieg perfekt

Freigegeben in Spielberichte Herren 1 geschrieben von

Herren Bezirksliga A, 11. Spieltag: HSG Sulzbach/Leidersbach  -  TV Michelbach  33:32 (15:16)

Am vorletzten Spiel im laufenden Jahr kam der TV Michelbach (mit nur 10 Mann) am Sonntag zu uns in die Main-Spessart-Halle.
Die Randbedingungen waren klar: Wenn wir nicht gleich wieder absteigen wollen, mussten langsam die nächsten Punkte her.
In der ersten Hälfte sahen wir ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen auf unserer Seite.
Im Angriff waren wir sehr konsequent und zielsicher. Vor allem Jockel zeigte in dieser Phase eine starke Abschlussquote, mit vielen sehenswerten Treffern.
Allerdings kamen die Michelbacher viel zu einfach durch unsere Abwehr.
So kam es, dass wir eine 3-Tore-Führung (12:9, 21. Minute) wieder aus der Hand gaben.
Dies lag zum Teil auch an den eher einseitigen Schiedsrichter-Entscheidungen, die gleiche Vergehen unterschiedlich bewerteten (3 gelbe Karten + 1 Zweiminutenstrafe gegenüber "nichts").
Die letzten Minuten vor der Pause waren wir in der Abwehr unaufmerksam, was der Gegner clever zur Pausenführung nutzte.

Die zweite Hälfte begann so, wie die erste beendet wurde: Wieder luden wir die Michelbacher mit einfachen Abwehrfehlern zum Ausbau der Führung ein (16:19, 33. Minute).
Danach stellten wir die Abwehr mehrfach um (4:2 bzw. 5:1-Deckung), was wir in der Folge zur Führung nutzen konnten (23:22, 38. Min.).
Nun meckerten die Michelbacher desöfteren mit den Schiedsrichtern, so dass wir in der Folge leicht bevorteilt wurden.
In dieser Phase spielten wir unsere Stärken wieder aus: Schnelle Kombinationen und extrem starke Tore, vor allem durch 3 Treffer in Folge von Sven von links außen.
Beim Stande von 30:26 schienen wir unserer Sache dann doch zu sicher.
Die Angriffe wurden nun viel zu überhastet abgeschlossen, wodurch wir den Gegner ins Spiel zurück brachten (32:30, 57. Min.).
Gerade die letzten beiden Angriffe beim Stande von 33:30 wurden leichtfertig hergeschenkt, so dass wir nach 2 schnellen Gegentreffern noch zittern mussten.
Doch das Team behielt die Nerven und wir konnten die 2 Punkte als Sieger ernten.

Das Team zeigte heute eine geschlossene Leistung, der Sieg geht vollauf in Ordnung.
Die Tore waren gut herausgespielt, die Wurfquote endlich mal wieder über 50%.
Auch Julian war heute sehr effektiv, die 7 Treffer sind Saison-Bestmarke.
In der Abwehr müssen wir uns noch steigern, doch mit Jens und Lars als Rückhalt im Tor konnten teils 100%-tige Chancen gehalten werden.

Am kommenden Sonntag steht zum Jahresabschluss das Spiel in Erlenbach an, bei dem wir genauso stark auftreten sollten.

Es spielten: Jens Jaklin und Lars Heinemann im Tor, Joachim Eisenträger (8/3), Sven Fleckenstein (5), Tobias Helfrich (2), Steffen Heßler, Timo Möllerhenn (5), Sebastian Pfeiffer (1), Manuel Schott (1), Julian Schwarzkopf (7), Christian Tobias, Robin Tobias (3), Serdar Yücetin (1)


7m:
TV Michelbach                    4/4
HSG Sulzbach/Leidersbach   4/3

Zeitstrafen:
TV Michelbach                    1
HSG Sulzbach/Leidersbach   2


Ein starkes Spiel mit einer geschwächten Mannschaft

Freigegeben in Spielberichte männliche D-Jugend geschrieben von

Mitte der Woche flatterten schon die ersten Krankmeldungen zu den Trainern rein und bis Freitagabend waren 4 Spieler krank.  Somit reiste man  samstags mit einer richtig geschwächt Mannschaft nach Mainaschaff.
Gleich zu Spielbeginn haben die Gastgeber gezeigt was sie können und führten auch gleich mit drei Toren. Doch dann war der Knoten geplatzt und die Churfranken kamen in Schwung. Die Stockstädter spielten immer wieder vor dem Tor der Churfranken ihre Chance heraus und fanden auch fast immer zu einem gezielten Abschluss. Bei den Churfranken hingegen waren viele Abschlüsse unkonzentriert und  somit auch oft am Tor vorbei. Dazu kamen noch einige technische Fehler die auch zu vermeiden waren.  Eine Auszeit und somit eine Ansage der Trainer konnte von den Spielern auch nicht richtig umgesetzt werden aber man konnte zumindest den 3 Tore Rückstand  aufholen und somit stand es in der Halbzeitpause nur 12:12
Klar war die Churfranken konnten es eigentlich besser.

Nach der Pause  waren die Torverhältnisse ziemlich gleich gehalten. Kurz kamen die Churfranken auch mal in Führung aber die hielt nicht lange. Immer wieder war der Gleichstand erreicht.  3 min vor Spielende lag man sogar mit  2 Toren hinten. Jedoch hatten die Churfranken in in den hektischen Schlussminuten den kühleren Kopf.  Ein schnelles Tor der Churfranken konnte den Spielstand auf 1 Tor verkürzen. Eine Parade von dem kurzfristig ausgeliehenen Torhüter der E-Jugend in der letzten Minute brachte die Churfranken in Ballbesitz und Sekunden vor dem Abpfiff gelang dann auch der Ausgleich. Somit nahmen die Churfranken zumindest 1 Punkt mit nach Hause.
Das Spiel ging mit 22:22 zu Ende.

 

Niederlage gegen die HSG Aschaffenburg

Freigegeben in Spielberichte weibliche C1-Jugend geschrieben von

WJC - Bezirksliga Odenwald/Spessart 
HSG Aschaffenburg - HSG Sulzbach/Leidersbach 24:18 (13:10) 

Mit einer Rumpftruppe, dazu Melina, Selin und Christiana aus der D-Jugend musste unsere wC am Sonntag bei der HSG Aschaffenburg antreten.

Die schnelle 2:0 Führung der Heimmannschaft hatte man nach vier Minuten ausgeglichen. In den folgenden Minuten lag die HSG Aschaffenburg zwar immer in Reichweite, allerdings gelang es unserer wC nie, selbst eine Führung herauszuspielen. Im Gegenteil. Erstmals mit drei Toren konnte die heimische HSG dann in der 13. Minute in Führung gehen (8:5) und auch auf vier Tore ausbauen. Den C-Bienen gelang es aber, sich bis zur 22. Minute wieder bis auf ein Tor (11:10) heranzuarbeiten. Insgesamt die beste Phase unserer HSG. Die gute Ausgangslage für die zweite Hälfte war aber bis zur Halbzeitsirene größtenteils wieder verspielt.

Wie schon in den ersten 25 Minuten leistete sich unsere Mannschaft auch in der zweiten Hälfte viele Abspielfehler und Ungenauigkeiten. Aber auch Aschaffenburg machte es oft nicht besser, so dass diese sich, trotz ihrer überragenden Torjägerin, die von unserer Mannschaft nie in den Griff zu bringen war, über weite Strecken der zweiten Halbzeit nicht entscheidend absetzen konnten. Nach 30 Minuten stand es 16:12 und als unsere C/D-Bienen in der 37. Minute nochmals bis auf zwei Tore (18:16) herangekommen waren, keimte kurzzeitig nochmals so etwas wie Hoffnung auf, die allerdings nicht lange währte. Unsere HSG warf zwar noch einmal alles nach vorne, doch scheiterte man gerade in dieser Phase an Pfosten, Gegner oder an sich selbst. Fast zehn Minuten kam überhaupt kein Bienentreffer zustande. Die heimische HSG nutzte die Fehler nun eiskalt aus, kam zu einfachen Toren und führte nach 43 Minuten mit 22:16. In der Schlussphase gelang beiden Mannschaften nicht mehr viel. Letztlich stand ein doch noch eindeutiger Sieg der Heimmannschaft auf der Anzeigetafel, wohl vor allem auch deshalb, weil es unserer HSG in keiner Phase des Spiels gelang den Ausfall von drei Stammspielern zu kompensieren.

Siebenmeter:  HSG Aschaffenburg  1/1  - HSG Sulzbach/Leidersbach 2/1                                                                       
    
Für die HSG spielten:
Tor: Emily Kraus, Paula Dölger - Feld:  Julia Krukowski (5), Leonie Emmerich (4), Milena Zissakos (8/1), Tamara Körbel (1), Leonie Heil, sowie aus der wD: Melina Nowag, Selin Basaran und Christiana Florea (auch kurzzeitig im Tor)

 

 

 

Abteilungsversammlung

Freigegeben in Allgemeine News geschrieben von

Am Freitag, den 26.01.2018 planen wir unsere Abteilungsversammlung. Da wichtige Themen besprochen werden, besteht Anwesenheitspflicht für alle Aktiven sowie A-Jugendliche. Uhrzeit und Ort sowie die detaillierte Tagesordnung werden rechtzeitig hier bekannt gegeben.

 

 

Schwarzes Wochenende für die wE Mini Bienen

Freigegeben in Spielberichte weibliche E-Jugend geschrieben von

02.12.2017  um  15:00 Uhr        wE Bezirksliga 3 
HSG Sulzbach/Leidersbach 2ak – JSG Wallstadt 2aK            8:18 (3:8) 

Seite 1 von 185

Letzte Spielberichte

Sponsoren-Anzeige

Wichtige Termine

2013 © HSG Sulzbach/Leidersbach